03
Juni 2019

FUTURE NOW! Zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den Groß- und Außenhandel

Mit welchen Zukunftsperspektiven und Existenzrisiken sollten sich Unternehmen des Groß- und Außenhandels auseinandersetzen? Diese Frage ist in Zeiten von Digitalisierung, Umweltproblematiken, demografischem Wandel und verändertem Konsumverhalten wichtiger und komplexer als je zuvor.

In diesem zweitägigen Seminar zeigen wir Ihnen, wie sich zukunftsfähige Geschäftsmodelle entwickeln lassen. Wir werden die Frage diskutieren, worauf es bei der Umsetzung im Rahmen von Geschäftsprozessen ankommt und wie Mitarbeiter/-innen und Auszubildende mit ihren eigenen Kompetenzprofilen aktiv in die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle eingebunden werden können.

Inhalte

Zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den Groß- und Außenhandel entwickeln

Zukunftstrends, Unternehmensstrategien und Geschäftsmodellinnovationen werden diskutiert und auf den Groß- und Außenhandel übertragen. Aktuelle und künftige Entwicklungen der Unternehmensumwelt und das Nutzenversprechen des Unternehmens fließen in die Entwicklung der neuen Geschäftsmodelle ein. Die Teilnehmer/-innen entwerfen mit Hilfe eines praxisbewährten Instruments ihr eigenes Geschäftsmodell der Zukunft.

-       Was sind die Zukunftstrends im Groß- und Außenhandel?

-       Wie werden zukunftsfähige und nachhaltige Geschäftsmodelle (Unternehmensstrategie und Nutzenversprechen) entwickelt?

 

Zukunftsfähige Geschäftsmodelle für den Groß- und Außenhandel umsetzen

Wertschöpfung und Lieferketten sind nur zwei Beispiele für Geschäftsprozesse. Mit Hilfe eines Analyseinstruments lernen die Teilnehmer/-innen wie Geschäftsprozesse segmentiert, Zusammenhänge zwischen einzelnen Prozessen analysiert und auf ihre kritischen Erfolgsfaktoren hin untersucht werden.

-       Wie werden Geschäftsprozesse identifiziert, segmentiert und beschrieben?

-       Was sind die Schlüsselprozesse und Erfolgsfaktoren, die für die Unternehmenszukunft von besonderer Bedeutung sind?

 

Mitarbeiter beteiligen und weiterqualifizieren

Um Innovationen umzusetzen wird auch die Bereitschaft der Mitarbeiter benötigt, diese Veränderungen mit zu tragen. Auf Grundlage der Geschäftsprozessanalyse wird ermittelt, welche Anforderungen an Mitarbeiter/-innen sowie die Auszubildenden gestellt werden und wie diese aktiv an der Umsetzung neuer Geschäftsmodelle mitwirken können.

-       Wie sehen Konzepte des unternehmerischen Denkens und Handelns in Betriebsorganisationen aus (Motivation und Intrapreneurship)?

-       Wie sehen partizipative Konzepte moderner Arbeits- und Lernumgebungen aus?

-       Wie können zukunftsorientierte Lern- und Arbeitsaufgaben gestaltet werden?

-       Was sind berufliche Handlungskompetenzen und wie können diese auf Grundlage von Stellenbeschreibungen und Anforderungsprofilen systematisch erfasst werden?

-       Wie können lernförderliche und zukunftsgerechte Arbeitsplätze und -prozesse gestaltet werden?

-       Wie können Instrumente der Personalentwicklung (z.B. das Mitarbeitergespräch) den Prozess unterstützen?

Methoden

Vorträge, Erfahrungsaustausch und Diskussionen, Teamarbeit

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Geschäftsführer/-innen und Führungskräfte sowie interessierte haupt- und nebenberufliche Ausbilder/-innen und ausbildende Fachkräfte

Nutzen

Das Seminar befördert Fachwissen und praktisches Knowhow, mit dem sich zukunftsfähige und nachhaltigkeitsorientierte Ansätze und Konzepte in der betrieblichen Ausbildung entwickeln und anwenden lassen.

 


Termine dieser Veranstaltung

03.06.2019
09:00 bis 17:00 Uhr
04.06.2019
09:00 bis 17:00 Uhr

Ihre Dozentin

Andrea Hafenstein



Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt