22.11.2019 | Hamburg

Moderationsworkshop LEGO® Serious Play®-Methode

Präsenz | Digitale Trends & Methoden
Jetzt anmelden

Im Raum stehen Gruppentische und jede Menge Plastik-Container. Die durchsichtigen Container lassen schon allerhand erkennen: klassische LEGO®-Bausteine, Figurenteilchen, Verbindungselemente und große Platten. Die ankommenden Gäste wirken gespannt und neugierig. Das Setting hätten sie vielleicht in einem Kindergarten erwartet, kurz vor dem berüchtigten Elternabend. Doch sie treffen sich in einem Konferenzraum und wollen LEGO® Serious Play® kennenlernen. Und so kommt man beim ersten Kaffee schon vor Beginn des Workshops schnell ins Gespräch: Fast alle können sich an die ersten Bausteine ihrer Kindheit erinnern. Und alle spüren die fast magnetische Anziehungskraft der kleinen dänischen Plastiksteinchen. Wer sie vor sich sieht, in greifbarer Nähe, möchte auch etwas bauen – möglichst sofort. Und genau darauf setzt die innovative Methode: Neugierig sein, sich gemeinsam hinsetzen, LEGO-Steine vor sich aufbauen, ins Gespräch darüber kommen, was man baut. Die Moderationsmethode hat ihre Wurzeln in den 1990er Jahren und ist heute so aktuell wie nie. Mit LEGO® Serious Play® lassen sich Meetings wie z. B. Reviews oder Retrospektiven effektiv gestalten, Problemlösungen schnell erarbeiten oder auch ein gemeinsames Verständnis auf ein bestimmtes Thema herstellen. In einer Zeit, in der fast alles digital möglich ist, vernetzen Menschen sich in Sekundenschnelle, kollaborieren Maschinen autonom, sind viele Bereiche von Revolution aber auch Disruption geprägt. Durch das Digitale werden wir schneller, besser und mehr Menschen können partizipieren. Halt, stopp! Partizipieren? Ja, denn mehr Menschen können schneller mehr Informationen bekommen. Und ja, mehr Menschen können – auch ohne sich räumlich nah zu sein – miteinander sprechen, diskutieren und entscheiden. Und doch gibt es auch ein Nein, denn nicht immer können auf diese Weise alle Chancen genutzt werden. Oft hilft es dann, sich gegenüber zu sitzen, in die Augen zu schauen und gemeinsam zu arbeiten und zu spielen.

Inhalte
  • Theoretische Grundlagen
  • Wissenschaftliche Hintergründe von LEGO® Serious Play®
  • Die Rolle des Moderators
  • Einführung in die LEGO® Serious Play® Methode
  • Anwendung der Applikations-Techniken: Individual Models, Shared Models, Building a Landscape
Methoden

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des kleinen Workshops müssen sich zunächst gedulden, denn der Blick auf die theoretischen Grundlagen lohnt sich. Doch dann geht es endlich an die Steine. Zunächst bekommt jeder ein Tütchen mit einer beschränkten Anzahl Bauelemente und es gibt erste Aufgaben. Jeder arbeitet für sich und dann auch gemeinsam – besonders wichtig ist das Gespräch. Und es stellt sich heraus: Ob Experte oder Anfänger – es lassen sich die erstaunlichsten Dinge konstruieren: Strategien, Hierarchien, Visionen oder Produktideen.

Datum: 22.11.2019
Uhrzeit: 09:00 - 17:00 Uhr
Ort: Institut Neue Wirtschaft -
Bildungswerk Nord e. V.
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg
DozentInnen: Dozententeam
Preis:  590,00 €

Kontakt

Albrecht
Maximilian Albrecht
Manager Digitale Transformation
Tel.: 040 30801-231
Brenner
Barbara Brenner
Büroleitung INW Hamburg
Tel.: 040 30801-201
Zabel
Ingrid Zabel
Seminarbetreuung Hamburg
Tel.: 040 30801-153